Menü

Schulsozialpreis 2020

Seit dem Jahr 2003 vergibt die Stadt Rutesheim den Schulsozialpreis. Er wird nach den vom Gemeinderat beschlossenen Richtlinien für ein herausragendes soziales Engagement im Schulleben verliehen.

Am Montag, den 06. Juli 2020 wurde Millyssa Illgen, Klasse 8a, für ihr beispielhaftes Wirken mit dem diesjährigen Schulsozialpreis gewürdigt. 
Bürgermeisterin Susanne Dornes, Erster Beigeordneter Martin Killinger und die Schulleitung überreichten den Schulsozialpreis mit Verleihungsurkunde, Einkaufsgutschein und einem Blumengruß.

Vor allem in diesen außergewöhnlichen Zeiten sind der gemeinschaftliche Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung besonders wichtig. Und das sind die Eigenschaften, die „Milly“ besonders auszeichnen. Das Miteinander in der Schülerschaft – auch mit den Lehrerinnen und Lehrern – positiv zu beeinflussen, liegt ihr nicht erst seit ihrer Tätigkeit als Schülersprecherin am Herzen. Ihr es wichtig, für andere da zu sein, zu erkennen, wenn andere Hilfe und Unterstützung brauchen und dabei gegebenenfalls die eigenen Interessen hintenan zu stellen.

Millyssa setzt sich in vielfältiger Weise und außerordentlich engagiert für die Belange der Schülerinnen und Schüler und – darüber hinaus – für die Entwicklung der Schulgemeinschaft ein. Seit dem Schuljahr 2019/2020 ist sie nicht nur Klassensprecherin, sondern auch Schülersprecherin. Sie gehört der Schulkonferenz an und vertritt stets kritisch konstruktiv die Interessen der Schülerschaft.

Seit drei Jahren ist Millyssa Mitglied der Schulband „High Voltage“ und begeistert die Zuhörer mit ihrem Gesang. Durch ihr freundliches Auftreten und ihre engagierte Art ist es ihr immer wieder gelungen, Mitschülerinnen und Mitschüler zu motivieren und so zu einem gelungenen Ergebnis zu führen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei "Milly" für den besonderen Einsatz für die Schulgemeinschaft.

 

zurück