Menü

Klasse 5c besucht zur Weihnachtszeit das Seniorenheim "Haus am Marktplatz"

Aufgrund einiger Theaterübungen im Deutsch-Unterricht entstand in der Klasse 5c der Wunsch, den Seniorinnen und Senioren im Rutesheimer "Haus am Marktplatz" mit einer Weihnachtsaufführung eine Freude zu bereiten.

"Wer andern Freude bereitet, bekommt selbst ein frohes Herz."

Schon bald wurde klar, dass alle Beteiligten richtig viel Vergnügen bei der Vorbereitung und Umsetzung des Plans hatten. Voll Tatendrang und vielen kreativen Ideen stürzten sich die Schülerinnen und Schüler in ihre jeweiligen Aufgaben und erstellten ein buntes Programm, das ungefähr eine halbe Stunde dauern sollte: Marlon schrieb ein Schattenspiel zur Weihnachtsgeschichte und wurde bei der Gestaltung von Philipp, Maja, Madlin, Filipos, Jan und  Hannah tatkräftig unterstützt. Lisi, Michelle, Marija und Lenja lernten das Gedicht "Weihnachten" von Joseph von Eichendorff auswendig und die Flöten- und Gitarrenspielerinnen Julia, Emily, Chiara und Sophia übten eifrig „Jingle Bells“. Yasin übte ein Musikstück auf dem Akkordeon und Musiklehrer Herr Häberle erarbeitete mit der Klasse zwei fröhliche Weihnachtslieder.

Besondere Höhepunkte der Aufführung sollten jedoch die beiden Tänze der eigens dafür gebildeten Ballett- und Hip-Hop-Tanzgruppen werden.
Die vier Balletttänzerinnen der Klasse, Julie, Nele, Noellie und Leni, dachten sich einen kleinen Tanz aus mit dem Titel "Drei Tage vor Weihnachten": Ein Mädchen öffnet heimlich ihre Weihnachtsgeschenke, tanzende, ferngesteuerte Püppchen. Um nicht von der Mutter erwischt zu werden, packt es die Päckchen am Schluss schnell wieder ein. Zur Musik des Nussknackers versetzten die Tänzerinnen die Senioren in deren Kinderzeit zurück – in die Zeit mit den Heimlichkeiten und der Vorfreude auf Weihnachten.
Die Hip-Hop-Gruppe bestand aus fünf Jungs, Yasin, Alin, Joel, Quentin und Ahmet, die unter der Anleitung von Ahmet ihren eigenen Hip-Hop-Tanz zum Lied "Myself" choreographierten. Ganz im Sinne des Projektgedankens schafften sie es, sich über anfängliche Meinungsverschiedenheiten hinwegzusetzen und einen fantastischen Tanz vorzuführen, der sowohl den Zuschauern als auch den Tänzern unheimlich viel Freude bereitete.

Zur Erinnerung erhält die Klasse von ihrer Klassenlehrerin Frau Scholder einen Film, der bei der Generalprobe gedreht wurde.

Die Klasse 5c bedankt sich bei ihrem Musiklehrer Herr Häberle, bei Frau Rathfelder für die Gestaltung des Hintergrundbilds der Ballett-Aufführung, bei Co-Klassenlehrerin Frau Klement und bei der Klassenlehrerin Frau Scholder.
Ein besonderer Dank gebührt Louis Dörrer für die digitale Bildbearbeitung der Bilder  mit Green Screen.

– Und die Seniorinnen und Senioren im "Haus am Marktplatz"?
Ihnen gefiel die Aufführung der Klasse 5c so gut, dass sie die Schülerinnen und Schüler herzlich einluden, bald wieder für eine Vorführung vorbeizukommen.

 

zurück