Menü

Realschulabschlussprüfung 2020

Hinweise zu den Änderungen der Ausführungsbestimmungen zur Durchführung der Realschulabschlussprüfung 2020 (vgl. Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung und deren Anpassung)

 RSR-Info  

Terminplan

Wegfall der fächerübergreifenden Kompetenzprüfung *) 

Bereits mit Schreiben von Herrn Ministerialdirektor Föll vom 27. März 2020 wurde darüber informiert, dass die fächerübergreifende Kompetenzprüfung entfällt. Die Schülerinnen und Schüler sollen dadurch jedoch im Hinblick auf das Ergebnis der Realschulabschlussprüfung keinen Nachteil erleiden. Zu diesem Zwecke wurde in die Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung vom 29.04.2020 eine Bestimmung aufgenommen (Artikel 2 § 4 Abs. 6), die in Ziffer 5 der Ausführungsbestimmungen wiedergegeben wurde. Aus gegebenem Anlass wird hierzu klargestellt, wie der Wegfall der Note für die fächerübergreifende Kompetenzprüfung kompensiert werden wird.

Ausgangspunkt ist, dass die fächerübergreifende Kompetenzprüfung regulär in die Berechnung des Durchschnitts aus den Noten der maßgebenden Fächer und Fächer-verbünde sowie der Kernfächer einbezogen würde. Stattdessen wählen nun die Schülerinnen und Schüler ein maßgebendes Fach oder einen maßgebenden Fächer-verbund, das oder der als Ersatz für die fächerübergreifende Kompetenzprüfung

  • bei der Berechnung des Durchschnitts aus den Noten der maßgebenden Fächer und Fächerverbünde doppelt gewichtet wird und
  • in die Berechnung des Durchschnitts aus den Noten der Kernfächer einfließt. 

Es kann jedes maßgebende Fach oder jeder maßgebende Fächerverbund gewählt werden, auch ein Kernfach. Die Schülerinnen und Schüler benennen dieses Fach oder diesen Fächerverbund spätestens am zweiten Unterrichtstag nach der Bekanntgabe der Noten der schriftlichen Prüfung gegenüber dem Schulleiter.


Eröffnung von Wahlmöglichkeiten *)

Die zur Verfügung stehende Prüfungszeit bleibt unverändert. 

Pflichtfremdsprache
Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten entweder aus dem Aufgabenteil C (themengebundene Sprachproduktion) die Aufgabe C1 oder aus dem Aufgabenteil D (Anwendung erworbener Arbeitstechniken und methodischer Fertigkeiten) die Aufgabe D1. Die Aufgabenteile C2 und D2 sind verpflichtend von allen Schülerinnen und Schülern zu bearbeiten.

Mathematik
Im Wahlbereich sind - wie bisher auch - zwei Aufgaben zu bearbeiten. Diese bestehen jeweils aus den Teilaufgaben a und b. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten alle Teilaufgaben a verpflichtend, jedoch nur eine Teilaufgabe b. (...)

Sowohl für die Pflichtfremdsprache als auch für das Fach Mathematik gilt, dass nur die beste Lösung gewertet wird, wenn die Schülerinnen und Schüler beide Aufgaben bearbeiten. 

Deutsch
Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten im Fach Deutsch eine der vier gestellten Aufgaben. Damit ist bereits ein Maximum an Wahlmöglichkeit gegeben. Eine weitere Modifizierung war deshalb nicht erforderlich. 




*) vgl. Schreiben des Kultusministeriums vom 13.05.2020: "Durchführung der schriftlichen Realschulabschlussprüfung 2020: Eröffnung von Wahlmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler / Wegfall der fächerübergreifenden Kompetenzprüfung - Hinweis zu Nummer 5 der Ausführungsbestimmungen"